• Krebs

    Lebensbedrohliche Krankheiten verursachen nicht nur körperliche Schmerzen, sondern auch immense psychologische Traumata. Nicht nur der Patient, sondern auch seine Familie, Freunde und Pfleger brauchen positive Unterstützung. Eine positive mentale Einstellung beeinflusst den Verlauf einer Erkrankung bedeutend.

    Viele unserer Teilnehmer, die unter Krebs, Immunschwäche, Multipler Sklerose und anderen chronischen Krankheiten leiden, berichten von einem Rückgang ihrer Symptome, wodurch sie ihre medikamentöse Therapie reduzieren konnten.

    In der Vergangenheit wurden viele Krebspatienten von der Lachforschung inspiriert und versuchten unter Einbezug von Humor, ihren Krebs wegzulachen. Aber es ist nicht leicht zu lachen, wenn man eine Krankheit wie Krebs hat. Hier hat Lachyoga den Vorteil, dass es ein Körpertraining ist. Es eignet sich ideal für Krebs-Selbsthilfegruppen, die Lachen als körperliche Übung trainieren, ohne auf Humor angewiesen zu sein. Wenn auch die Krankheit dadurch nicht geheilt werden kann, wird doch die Fähigkeit verbessert, mit der Situation zurecht zu kommen und eine positive Einstellung zu bewahren.

    Erfahrungsbericht: Wie Des seinen Tumor durch Alleine-Lachen heilte

    Schwer begeistert vom Lachclub, begann ich täglich nach der Meditation alleine zu lachen. Die Lachübungen beinhalten das Ho Ho Ha Ha-Singen und tiefes Atmen. Diese Übungen mache ich sogar, wenn ich spazieren gehe. Ich erlaube mir, spontan und kindisch zu sein und lustige Bewegungen zu machen. Ich singe sogar positive Affirmationen wie „Ich bin glücklich hi hi hi; ich bin frei hi hi hi; ich bin gesund hi hi hi …“

    Das regelmäßige Üben des Alleine-Lachens hat sich gewaltig auf meinen Gesundheitszustand ausgewirkt.

    Auch wenn ich zeitweise unter einem Tumor leide, kann ich fühlen, dass er kleiner wird. Sogar mein Facharzt war verblüfft, als er erkannte, dass der Tumor deutlich geschrumpft war. Er brach die Strahlenbehandlung ab und sagte: „Ich bin zufrieden damit, wenn wir ihn einstweilen im Auge behalten. Ich glaube wirklich, dass es hier das Lachen, die Meditation und die positiven Affirmationen sind, die so toll zusammengespielt haben.“

    Außerdem glaube ich, dass Lachen ein Anti-Agingmittel ist. Ich bin zwar 60, fühle mich aber sehr energiegeladen, habe weniger Schmerzen und kann mit Leichtigkeit viele Dinge tun. Die Leute bemerken, dass ich viel besser und jünger aussehe!

    Des, Australien

    Bookmark and Share
    • Hits: 0