Lessons Learned Von Daisy

« Back
Lessons Learned Von Daisy

Fast alle von uns waren irgendwann in ihrem Leben schon mal genervt von ständiger Provokation und Belästigung einer Person. Das führte dann zu Situationen, die uns total wütend machten und mit denen schwer umzugehen war.


Man findet sich selbst hineingezogen in einem Wirbel von Negativität und Frustration.


Entweder man gibt auf oder nimmt Zuflucht in grundlose Argumentationen, was meistens beides nicht hilft.


Selbst in dem jetzigen Moment, wo ich über dieses Thema schreibe, belästigt mich meine Hündin Daisy, mit ihr zu spielen…und während ich ihre Ungeduld und ständiges Fordern versuche zu bewältigen, erkenne ich, dass es hier eine Lektion zu lernen gibt… Und das mache ich auch! Ich hoffe meine einfache Geschichte wird euch auch helfen…


Jeden Morgen um sieben laufe ich mit meiner Hündin Daisy zu dem Büro, wo meine Angestellten sich befinden und arbeiten. Von allen geliebt, steht Daisy im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie will immer spielen und fordert ständige Aufmerksamkeit, was uns eher stört wenn wir unsere tägliche Lachyogasession machen. Aber tatsächlich ist es so: Je mehr wir sie loswerden wollen, desto verspielter wird sie. Das unterbricht wirklich unsere Stunde.


Zu Beginn schloss ich Daisy aus dem Zimmer aus, aber sie jaulte unerbitterlich und ich musste sie wieder hereinlassen. Dann hatte ich eine plötzliche Eingebung. Ich fragte jeden im Raum sie komplett zu ignorieren und ihr nicht das geringste an Aufmerksamkeit zu geben. Sie versuchte meine Hand zu lecken und rannte zu einem anderen Mitabeiter, aber niemand beachtete ihre Provokationen. Nach einer Weile setzte sie sich ermüdet und erschöpft auf eine Seite und hörte auf die Session zu unterbrechen. Das war ein Eureka Moment! Wir konnten so unsere Session in Frieden beenden und am Ende führten wir einen Dialog über dieses Thema, eben wie man mit solchen Situationen umgeht… Und die ganze Zeit saß Daisy in der Ecke, schaute uns an und wunderte sich über die unerwartete Apathie. Lasst es mich erklären, es war nicht so, dass wir sie weniger liebten: Es war einfach nur unser Weg mit ihrem ununterbrochenen anstrengendem Benehmen umzugehen.


Die einfache Herangehensweise, zu Ignorieren und Aus dem Weg zu gehen half, das Problem zu bewältigen. Es ist wahr: Je mehr Aufmerksamkeit man solchen Situationen und Menschen schenkt, desto schlimmer werden sie. Aber wenn du dich entscheidest keine Beachtung zu schenken, kann das auslösen, dass jemand still wird und das ganze Szenario beruhigt sich, führt zu weniger Frustration und Genervtheit.


So, hier ist also die Zusammenfassung der gelernten Lektion:


Manchmal haben Menschen ihre eigenen Probleme und wollen Dich mit hineinziehen in dem sie deine Aufmerksamkeit erlangen. Nun, wenn du darauf reagierst und dich verwickeln lässt, bekommen sie dadurch noch mehr Energie und werden ihre Verdrießlichkeit über dich ergießen. Wenn du übermäßige Aufmerksamkeit gibst wirst du dich bald von ihrer Negativität umhüllt vorfinden. Das ist genau das, was sie wollen.


Es ist also deine Wahl ob du dich verwickeln lässt oder nicht. Du kannst solche Leute einfach komplett ignorieren und nicht ihre negative Energie verstärken.


Auf der anderen Seite, wenn du Aufmerksamkeit schenkst, schenke sie der richtigen Art von Menschen, mit einer positiven Einstellung. Das wird so manche gute Dinge in deinem Leben pflegen und fördern und Dir helfen deine Ziele zu erreichen.


Also, siehst du, ich nehme Daisy immer noch mit ins Büro, aber wir haben geschafft sie davon abzuhalten uns bei unserer Arbeit zu stören.


Auf diese Art hat sie gelernt demütiger zu sein und wir haben eine Herangehensweise gelernt mit solchen Situationen umzugehen.

  • Hits: 512
  • Kommentare: 0

Neuesten Kommentare

  • Noch kein Kommentar vorhanden, mache den Ersten.

Schreibe Deinen Kommentar

  •   Captcha

    Not Case Sensitive

Back