Was ein Lachclub ist und wie man ihn gründet

Was ist kostenpflichtig?

Au.erhalb der Lachclubs ist jedes Training / Coaching das von Lachyoga-Leitern (Leaders) oder Lachyoga-Lehrern (Teachers) für Private oder Firmen angeboten wird, kostenpflichtig. Die Kosten richten sich nach den Fertigkeiten, F.higkeiten und nach dem Ruf des Trainers. Die Teilnehmer sind jedoch nie verpflichtet, diese Lachyoga-Einheiten zu besuchen und wenn sie teilnehmen, dann nur weil sie von ihrem Nutzen überzeugt sind.

Lachclubs – frei von Kontrolle und Hierarchie Alle Lachclubs sind individuelle, frei funktionierende Einheiten. Sie stehen nicht unter der Kontrolle einer anderen Organisation, die einer Gruppe oder Institution irgendwo auf der Welt angeh.rt. Obwohl es keine Regeln und Vorschriften für die Leitung von Lachclubs gibt, bieten wir Leitlinien für ihr Funktionieren an. Die Lachyoga-Bewegung erkennt keine Hierarchien, Positionen oder Titel an. Die einzig anerkannten Qualifikationen sind zertifizierte Lachyoga-Leiter und -Lehrer.

Das Lachclub-Konzept im Westen ist etwas anders, wo die Clubmitglieder sich gerne jedes Wochenende oder vierzehnt.gig jeweils 2 Stunden lang treffen. Sie machen 30 Minuten lang Lach-, Dehn- und Atemübungen, gefolgt von 30 Minuten Lachmeditation. Danach kommen humorvolle Aktivit.ten, lustige Spiele, Brainstorming über psychologische und philosophische Aspekte des Lachens und Tanzen mit Musik. Dies ist als sozialer Lachclub bekannt. Der Lachclub ist nicht gewinnorientiert und alle Ausgaben für den Veranstaltungsort, Essen und Getr.nke werden unter den Mitgliedern aufgeteilt. Die Lachclub-Treffen finden je nachdem, wie es für die Gruppe passt, h.ufiger oder seltener statt.

Voraussetzung für die Gründung eines Lachclubs ist die Ausbildung zum Lachyoga-Leiter. Gelegentlich organisieren wir Workshops und Trainings in Europa, Amerika und Kanada. Die Ausbildung zum Lachyoga-Leiter bef.higt dich, Lachseminare zum Thema Stressbew.ltigung durch Lachen und Humor für Firmen und Unternehmen zu halten. Das Lachyoga-Konzept kann auch eine wertvolle Zusatzqualifikation für Moderatoren, Vortragende und Ausbilder darstellen.

Nutzen der sozialen Lachclubs

Aktuelle wissenschaftliche Forschungen haben gezeigt, dass ein dichtes Netzwerk emotionaler Verbindungen und guter Beziehungen die wichtigste Voraussetzung für Glück sind – wichtiger als Geld, Zufriedenheit am Arbeitsplatz und Familienstand.

Es ist ganz einfach: Menschen brauchen, um glücklich zu sein, ein Netzwerk gesunder emotionaler Beziehungen und eine Gruppe von Menschen, die sich um sie kümmern und um die sie sich kümmern k.nnen. Lachclubs haben sich für die Erreichung dieses Ziels als sehr wertvoll erwiesen. Sie sind eine gro.e Hilfe beim Bilden sozialer Netzwerke und haben dadurch das Leben zehntausender Menschen ver.ndert.

Lachyoga gibt es gratis in tausenden Lachclubs, die sich t.glich in .ffentlichen Parks in Indien und vielen anderen Orten rund um den Globus treffen. Die Lachyoga-Leiter bieten ihre Arbeit ehrenamtlich an und für Geburtstage, Picknicks oder andere Feierlichkeiten legen die Mitglieder zusammen.

Bookmark and Share